Einfache und passgenaue Vermittlung

Polizei oder andere Behörde meldet ein Hilfeersuchen.

Abschleppzentrale der APU erfasst die Daten, ermittelt und beauftragt geeignetes Abschleppunternehmen.

Wichtig: Die Kontaktdaten der APU werden lediglich der Polizei und den entsprechenden Behördestellen bekannt gemacht, ein direkter Kontakt zwischen dem betroffenen Verkehrsteilnehmer und der APU ist nicht vorgesehen.

Für eine schnelle Organisation eines geeigneten Pannenhilfs-, Bergungs- oder Abschleppunternehmen benötigt die APU folgende Angaben:

Wer ruft an?Name, Dienststelle
Wo ist das Fahrzeug?Ort, Straße, Nummer, Kilometerstein und Richtung
Welches Fahrzeug?KFZ-Typ, Kennzeichen, Farbe und Gesamtgewicht
Welcher Grund?Unfall, Panne, Bergung, Falschparker, Sicherstellung, Beschlagnahme
Zustand des Fahrzeugs?Rollfähig, verkehrs-/umweltgefährdend, Gefahrgut
Beförderung von Personen oder Ladung?Anzahl, Art, Tonnage, Ziel
Spezielle Kundenwünsche?Bestimmte Firma, Werkstatt oder Dienstleister

Die Auftragsvergabe: Auswahl des Unternehmens

Mit Hilfe einer speziellen DV-Lösung ermittelt die APU zielgerichtet ein geeignetes Unternehmen. Für die Auswahl entscheidend sind neben der Leistungsklassifizierung, die zeitliche Verfügbarkeit sowie die Nähe zum Einsatzort. Bei gleicher Eignung werden die Aufträge reihum an die Partnerunternehmen weitergegeben.

Kundenwünsche - in der Regel der Kraftfahrer, in bestimmten Fällen aber auch einer Behörde sind für die APU und den Unternehmer grundsätzlich bindend, soweit nicht Verkehrssicherheit oder Umweltschutz dem entgegen stehen und Eile geboten ist.

Dabei wird jede Vermittlung detailliert protokolliert, sodass diese jederzeit bei Bedarf nachvollzogen werden kann. Ergänzend dazu werden Statistiken erstellt, die versuchte und tatsächliche Vermittlungen pro Partnerunternehmen, Anzahl der abgeschleppten Pkw und Lkw, Aufträge nach Kundenbindung und Kundenwunsch sowie die Anzahl der Vermittlungen pro Dienststelle umfassen.

APU Dienstleistungs GmbH, Weißenseer Str. 52, 99610 Sömmerda